Juliusspital Würzburg
Stiftung Juliusspital Würzburg

Postfach 5820

97008 Würzburg

 

Juliuspromenade 19
97070 Würzburg

Stiftung Juliusspital Würzbrug
Tel: 0931/393-0
Fax: 0931/393-1004

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Facebook_Button_skaliert_bearbeitet-1externer Link

„Mit Genuss Gutes tun“

„Mit Genuss Gutes tun“, unter diesem Motto traf sich die Vereinigung der Europäischen Stiftungsweingüter externer Linkzum traditionellen Sommertreffen und zur Weinverkostung in Trier. Dort stand mit dem Palastgarten des Kurfürstlichen Palais natürlich ein historisches Ambiente für die öffentliche Weinverkostung mit über 45 Weinen von insgesamt zwölf verschiedenen Stiftungsweingütern zur Verfügung.

Bei einer Pressekonferenz mit Oberbürgermeister Wolfram Leibe und der Deutschen Weinkönig Lena Endesfelder stellte der Walter Herberth (Stiftung Juliusspital Würzburg), der Vorsitzende der Vereinigung Europäischer Stiftungsweingüter, die im Jahr 2008 in Würzburg gegründete Vereinigung vor. 

P1010128

Die Weingüter, die Teil einer sozialen, kommunalen oder gemeinnützigen Stiftung sind und mit ihren Erlösen die Umsetzung des ursprünglichen Stiftungsauftrags aktiv unterstützen, verbindet neben der Gesellschaftsform und ihrer ursprünglichen Aufgabe eine starke Identifikation mit dem regionalen Standort, ein hoher Qualitätsanspruch an die eigenen Produkte, das Bekenntnis zu einer langjährigen Weinbautradition und eine tiefe Leidenschaft für die erzeugten Weine. Eine Leidenschaft und ein Engagement, wie sie schon die Stiftungsgründer besessen haben um ihre Vision von einer besseren Welt zu verwirklichen.

Natürlich standen auch noch Vorstandssitzung und Mitgliederversammlung auf der Tagesordnung des Sommertreffens, doch bot das unterhaltsame Wochenendprogramm auch kulturelle und genussvolle Momente für alle Teilnehmer.

So stand eine Schifffahrt auf der Saar auf dem Programm ebenso wie der Empfang des Oberbürgermeisters, Wolfram Leibe, im Rathaus der Stadt. Ein Gottesdienst in der Stiftskirche St. Irminen der Stiftung Vereinigte Hospitien sowie eine Stadtführung durch Trier rundeten das Rahmenprogramm ab.

Wie alles begann…

Im Jahr 1994 entstand die Idee, den Gedankenaustausch zwischen weinbautreibenden Stiftungen zu suchen und zu pflegen. Nach mehreren Treffen reifte der Entschluss, die – zunächst lose bestehende Verbindung – zu formalisieren.

Im Frühjahr 2008 gründeten dann in Würzburg acht Stiftungsweingüter aus Deutschland und der Schweiz die Vereinigung der Europäischen Stiftungsweingüter e. V. Mittlerweile ist die Vereinigung auf 18 namhafte Mitgliedsweingüter aus fünf europäischen Ländern angewachsen. Seither treffen sich die Mitgliedsweingüter einmal im Jahr zum aktiven Erfahrungsaustausch. Dabei wurde es Tradition, dass die Weingüter – im Rahmen einer großen öffentlichen Weinverkostung – die Vielfalt ihrer Rebsorten und ihre ganz individuellen Weinstile interessierten Weinfreunden vor Ort präsentieren.

Beim Genuss der Weine dieser Weingüter tut man also nicht nur sich selbst, sondern auch anderen etwas Gutes. Dafür steht das Motto der Vereinigung "Mit Genuss Gutes tun!"