Juliusspital Würzburg
Stiftung Juliusspital Würzburg

Postfach 5820

97008 Würzburg

 

Juliuspromenade 19
97070 Würzburg

Stiftung Juliusspital Würzbrug
Tel: 0931/393-0
Fax: 0931/393-1004

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Facebook_Button_skaliert_bearbeitet-1externer Link

Lothar Flößer und Helmut Klüpfel feiern Dienstjubiläum

 

Floesser_Lothar_Ausschnitt

Lothar Flößer aus Volkach/Astheim startete am 1. September 1975 mit der Ausbildung zum Winzer in der Weinbergsgruppe: Astheim/Escherndorf seine nun vier Jahrzehnte dauernde Dienstzeit im Weingut der Stiftung Juliusspital und arbeitete bis Juli 1979 in der Weinbergsgruppe: Volkach/Dettelbach.

Nach dem Wehrdienst absolvierte er von November 1980 bis März 1982 bei der Meister- und Technikerschule für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim die Ausbildung zum Staatlich geprüften Wirtschafter für Weinbau. Im Juni 1983 schloss sich die Winzermeisterprüfung an.

Danach arbeitete Flößer in der Weinbergsgruppe: Volkach/Dettelbach, die im Jahr 2000 in die Weinbergsgruppe Iphofen eingegliedert wurde. Im Februar 1986 wurde er stellvertretender Weinbaumeister der Weinbergsgruppe Iphofen des Weingutes Juliusspital deren Leitung er im Januar 1990 übernahm. Seit Januar 2011 bewirtschaftet die Iphöfer Weinbergsgruppe auch die Weinberge der zur Stiftung Juliusspital gehörenden Vogelsburg bei Volkach.

Flößer pflegt und bewirtschaftet die Weinberge des Juliusspitales im Landkreis Kitzingen (ca.70 ha in Iphofen, Rödelsee, Dettelbach, Neuses, Escherndorf, Vogelsburg, Astheim) mit 14 Mitarbeitern und rund 20 Saisonarbeitern und bildet die Lehrlinge aus. Lothar Flößer ist Mitglied im Arbeitskreis Weinbau des Fränkischen Weinbauverbandes.

 

Helmut_Kluepfel

Helmut Klüpfel aus Gaubüttelbrunn startete am 1. September 1976 mit einer dreijährigen Lehre zum Weinküfer seine inzwischen 40jährige Dienstzeit im Weingut der Stiftung Juliusspital Würzburg. Die sich anschließende Winzerlehre absolvierte er bei der Weinbergsgruppe Randersacker des Juliusspitals. Danach arbeitete er als Facharbeiter in der Kellerei und absolvierte von 1984 bis 1987 bei der Meister- und Technikerschule für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim die Ausbildung zum Kellermeister.

Seit 2000 arbeitet er als stellvertretender Kellermeister im Weingut der Stiftung. Er ist unter anderem zuständig für alles rund um die Füllung und den Versand der Weine des Spitals, heißt er koordiniert die Flaschenbestellungen und –verschlüsse, die Etiketten und alles, was man zum Verpacken braucht. Er betreut und leitet die Abfüllanlage des Weinguts, baut die Maschinen auf die verschiedenen Flaschengrößen um und ist verantwortlich für ein steriles Abfüllen der Weine.

Klüpfel ist Mitglied im Prüfungsausschuss für den Ausbildungsberuf Weintechnologe und seit 2000 Amtlicher Weinprüfer in der Qualitätsweinprüfung der Regierung von Unterfranken. Dort wird die mittels einer Punktzahl die Qualität der Weine geprüft und entschieden, ob sie eine Prüfnummer bekommen und dann in den Handel gehen.